Die Geschichte der Ladungssicherung

Die Geschichte der Ladungssicherung

Im folgenden Beitrag wollen wir euch zeigen wie sich die Ladungssicherung in den vergangenen Jahren verändert hat.

Das Thema Ladungssicherung wird erst in den letzten Jahren intensiver thematisiert, obwohl sich die Entstehung bis ins 19. Jahrhundert zurückverfolgen lässt. Seit schwere Güter und Waren transportiert werden, müssen diese so verstaut werden, dass sie die physikalischen Kräfte des Transportes aushalten. Seit den 70er Jahren wurden die Vorgaben immer strenger. Durch diese vielen gesetzlichen Änderungen und den vielen DIN- und VDI-Verordnungen, sollten bzw. müssten sich auch die Unternehmer ausführlicher mit dem Thema auseinandersetzen.
Die Tendenz der letzten Jahre zeigt, dass nicht nur die Gesetze strenger werden sondern auch die Kontrollen verschärft wurden.

Nachfolgenden haben wir eine chronologische Übersicht der wichtigsten Gesetzesänderungen sowie Einführungen von DIN- und VDI-Verordnungen zusammengestellt:

1825
Erster bekannter Text zur Ladungssicherung. „Die Ladung setzt eine eigene Wissenschaft und Geschicklichkeit voraus, von der sich der Fuhrmann einige Kenntnisse zu verschaffen suchen muss, damit er nötigenfalls die Umladung selbst besorgen und sich, wenn selbige fehlerhaft oder locker ist, helfen kann.“; „Der Unterricht darin muss praktisch sein, da sich schriftlich nichts darüber sagen lässt.“
Verfasst wurde der Text von Johann Preissler in Ilmenau. Der Autor des „Not- und Hilfsbüchleins für Fuhrleute“ hat bereits in dieser Zeit auf zwei wichtige Elemente der Ladungssicherung verwiesen: Formschluss und die Wichtigkeit von praktischen Schulungen für mehr Sicherheit auf den Straßen.

1957
ADRG – Europäisches Übereinkommen vom 30. September 1957 über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße (ADR)

1969
ADRG – Gesetz zu dem Europäischen Übereinkommen vom 30. September 1957 über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße (ADR)

1978
DIN 61360-1: 1978-07 – Hebebänder aus synthetischen Fasern – Begriffe, Maße, Anschlagarten

1980
DIN 61360-2:1980-04 – Hebebänder aus synthetischen Fasern – Sicherheitstechnische Anforderungen und Prüfung
In den 1980er Jahren folgt eine rasche Entwicklung im Bereich der Motoren, Bremsen, Gesamtgewicht. Die obergerichtliche Rechtsprechung bildet sich in dieser Zeit parallel heraus.

1985
VDI 2701:1985-01 – Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen – Zurrmittel

1986
DIN 61360-2:1986-03 – Hebebänder aus synthetischen Fasern – Sicherheitstechnische Anforderungen und Prüfung
DIN 61360-11986-03 – Hebebänder aus synthetischen Fasern – Begriffe, Maße, Anschlagarten

1991
DIN 60060-1:1991-10 – Zurrgurte aus Chemiefasern zur Ladungssicherung von Lasten auf Nutzfahrzeugen zur Güterbeförderung

1994
VDI Richtlinie 3968 – Sicherung von Ladeeinheiten

2000
DIN EN 1492-1:2000-10 – Textile Anschlagmittel – Sicherheit – Teil 1: Flachgewebte Hebebänder aus Chemiefasern für allgemeine Verwendungszwecke
DIN EN 1492-2:2000-10 – Textile Anschlagmittel – Sicherheit – Teil 2: Rundschlingen aus Chemiefasern für allgemeine Verwendungszwecke

2001
DIN EN-2:2001-02 – Ladungssicherungseinrichtungen auf Straßenfahrzeugen – Sicherheit – Teil 2: Zurrgurte aus Chemiefasern
DIN EN-3:2001-07 – Ladungssicherungseinrichtungen auf Straßenfahrzeugen – Sicherheit – Teil 3: Zurrketten

2002
VDI 2700a – Ausbildungsnachweis Ladungssicherung
DIN EN-4:2002-03 – Ladungssicherungseinrichtungen auf Straßenfahrzeugen – Sicherheit – Teil 4: Zurrdrahtseile

2004
DIN EN 12195-1:2004-04 – Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen – Sicherheit – Teil 1: Berechnung von Sicherungskräften
DIN EN 12195-4:2002-03 – Ladungssicherungseinrichtungen auf Straßenfahrzeugen – Sicherheit – Teil 4: Zurrdrahtseile
VDI 2700 – Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen

2006
Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG)
Angelegt an EU-Richtlinien (2003/59/EG) regelt es die Aus- und Weiterbildung der Berufskraftfahrer neu.

VDI 2700 Blatt – Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen – Ladungssicherung von hart gewickelten Papierrollen
VDI 2700 Blatt 3.2 – Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen – Einrichtungen und Hilfsmittel zur Ladungssicherung
VDI 2700 Blatt 3.1 – Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen – Gebrauchsanleitung für Zurrmittel
VDI 2700 Blatt 6 – Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen – Zusammenladung von Stückgütern
VDI 2700 Blatt 11 – Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen – Ladungssicherung von Betonstahl

2008
Ladungssicherung wird fester Bestandteil der Berufskraftfahrerausbildung
Erstmalig seit 2008 erhalten Berufskraftfahrer in Ihrer Ausbildung eine theoretische und praktische Schulung zum Thema Ladungssicherung.

2009
VDI 2700 Blatt 12 – Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen – Ladungssicherung von Getränkeprodukten
VDI 2700 Blatt 17 – Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen – Ladungssicherung von Absetzbehältern auf Absetzkipperfahrzeugen und deren Anhängern
VDI 2700 Blatt 8.1 – Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen – Sicherung von Pkw und leichten Nutzfahrzeugen auf Fahrzeugtransportern
VDI 2700 Blatt 15 – Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen – Rutschhemmende Materialien
DIN EN 1492-2:2009-05 – Textile Anschlagmittel – Sicherheit – Teil 2: Rundschlingen aus Chemiefasern für allgemeine Verwendungszwecke
VDI 2700 Blatt 16 – Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen – Ladungssicherung bei Transportern bis 7,5 t zGM
VDI 2700 Blatt 13 – Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen – Großraum- und Schwertransporte

2010
VDI 2700 Blatt 13.1 – Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen – Großraum- und Schwertransporte – Datenblatt zur Transportplanung von Großraum- und Schwertransporten – Längenberechnung
VDI 2700 Blatt 13.2 – Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen – Großraum- und Schwertransporte – Datenblatt zur Transportplanung von Großraum- und Schwertransporten – Winkelberechnung
VDI 2700 Blatt 8.2 – Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen – Sicherung von schweren Nutzfahrzeugen auf Fahrzeugtransportern

2011
VDI 2700 Blatt 19 – Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen – Gewickeltes Band aus Stahl, Bleche und Formstahl
DIN EN 12195-1:2011-06 – Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen – Sicherheit – Teil 1: Berechnung von Sicherungskräften
VDI 2700a – Ausbildungsnachweis Ladungssicherung
VDI 2700 Blatt 14 – Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen – Ermittlung von Reibbeiwerten
VDI 2700 Blatt 5 – Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen – Qualitätsmanagement-Systeme

2012
3G Europäisches Kompetenzzentrum für Ladungssicherung – Eröffnung des ersten Europäischen Kompetenzzentrums für Ladungssicherung.
Hier finden Schulungen, Seminare, Weiterbildungen, Fachmessen und -tagungen zur Ladungssicherung statt.
VDI 2700 Blatt 4 – Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen – Lastverteilungsplan
VDI 2700 Blatt 3.3 – Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen – Netze zur Ladungssicherung
VDI 2700 Blatt 1 – Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen – Ausbildung und Ausbildungsinhalte

2014
VDI 2700 Blatt 2 – Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen – Berechnung von Sicherungskräften – Grundlagen
VDI 2700 Blatt 7 – Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen – Ladungssicherung im Kombinierten Verkehr (KV)
VDI 2700 Blatt 18 – Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen – Sichern von Schüttgütern in flexiblen Verpackungen (Säcke, FIBC)
Wurde vom Verein Deutschen Ingenieure zurückgezogen.

2015
VDI 2700 Blatt 10.1 – Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen – Ladungssicherung von Betonfertigteilen – Flächige Betonbauteile -Entwurf- seit Februar 2015 Veröffentlichung des Weißdrucks im November 2016.

Europäisches Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährliche Güter auf der Straße (ADR) – Überarbeitung des Europäischen Übereinkommen. Die Neufassung des ADR 2015 vom 17. April 2015 wurde im BGBl. 2015 II S. 504 mit Anlageband bekannt gemacht. Diese Neufassung berücksichtigt die 24. ADR-Änderungsverordnung sowie die Berichtigung zur 24. ADR-Änderungsverordnung vom 09. März 2015 (BGBl. II S. 350).

2017
Europäisches Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährliche Güter auf der Straße (ADR) – Überarbeitung des ADR/RID für Gefahrguttransporte auf Straße und Schiene. Übergangsfrist dauerte bis 30. Juni 2017. Neue Inhalte sind: • Verpackungsanweisung im ADR 2017 zu Lithiumbatterien • elektronischer Prüfverfahren für den Gefahrgutbeauftragten und den Fahrzeugführer

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.