Ladung und Massenträgheit

Ladung und Massenträgheit

Im nächsten Beitrag widmen wir uns den Kräften, die auf die Ladung wirken und was das genau für die Ladungssicherung bedeutet.

Jede Bewegung des Fahrzeuges, Beschleunigungen, Bremsen und Lenken, bewirkt Kräfte auf die Ladung, die Massenträgheitskräfte.

Das heißt: Jede Ladung will ihre momentane Geschwindigkeit und Richtung beibehalten.

Die auf die Ladung einwirkenden dynamischen Kräfte nach VDI 2700 und DIN EN 12195.

Was bedeutet diese Grafik im Detail:

Das Gewicht der Ladung hat 1000 Kg. Die wirkenden Kräfte in Fahrtrichtung sind 0,8 g oder 80 % des Gewichtes. Das heißt es wirken 800 Kg oder 800 daN in Fahrtrichtung nach vorne, die durch die geeigneten Maßnahmen gesichert werden müssen. Je nach Fahrsituation (Kurvenfahrt, Beschleunigen oder Bremsen) wirken unterschiedlich starke Kräfte in unterschiedliche Richtungen. All diese Einflüsse müssen bei der Ladungssicherung berücksichtigt werden.

Die geeigneten Sicherungsmittel finden Sie natürlich in unserem Webshop unter: foerch.at/truckline/ladungssicherung

QUELLE: Ladungssicherung für Praktiker von Rainer – Koller 3. Auflage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.